Gemeinde
Schwarme

Jugendfeuerwehr

Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr (JF) Schwarme und Umgebung im Feuerwehrhaus Schwarme am Montag, 11. Februar 2019

 

Anwesende:

  • JF-Mitglieder, Betreuer, Eltern,
  • Bürgermeister Schwarme, Johann-Dieter Oldenburg
  • Ralf Rohlfing, Geschäftsführer der Samtgemeindefeuerwehr
  • Gemeindebransmeister Michael Ullmann
  • Gemeindejugendfeuerwehrwartin Ramona Raven
  • Führungskräfte der Ortsfeuerwehren Kleinenborstel, Hustedt, Martfeld und Schwarme

 

= 41 Anwesende

 

  • Leitung der Versammlung: Jannis Hördt, Jugendfeuerwehrwart (Schwarme)

 

Jahresbericht Jannis Hördt:

  • In 2018: insgesamt 38 feuerwehrtechnische Dienste (Praktische Übungen und theoretische Unterrichte, Sport, Basteln und Werken); u.a. zu den Themen Fahrzeugkunde, Leinen und Knoten sowie Übungen für Wettbewerbe
  • Fast wöchentlich JF-Dienst. Die Kinder und Jugendlichen absolvierten 140 Stunden insgesamt.

 

Höhepunkte/Besonderheiten:

·         Teilnahme am „Familien-Triathlon“ des TSV Schwarme (Getränkeversorgung für die teilnehmenden Läufer)

·         Teilnahme am 9-tägigen Zeltlager der Kreisjugendfeuerwehr in Sudwalde. Tolles Wetter, fast schon zu heiß; viele Nachmittage daher im Freibad Sulingen zugebracht, wenn wettbewerbsfrei war. Lieder frühes Ausscheiden in der Vorrunde bei den Sportwettbewerben. Trotzdem viel Spaß und gute Kameradschaft. Enttäuschend war allerdings die Gesamtplatzierung mit Platz 54. Großer Grillabend am Zeltlager-Donnerstag mit 50 Teilnehmern (u.a. mit Eltern und Mitgliedern aus den Ortsfeuerwehren)

·         Teilnahme bei den Wettbewerben auf dem Kreisjugendfeuerwehrtag in Diepholz: 67. Platz von 93 startenden Teams.

·         Zum fünften Mal Sammlung von Weihnachtsbäumen in den Gemeinden Martfeld und Schwarme. Ca. 460 Bäume wurden entsorgt. Dank an alle Einwohner für viele Sach- und Geldspenden. Wird langsam zu einer Erfolgsstory…

·         Etabliert hat sich mittlerweile der Dienst 1x pro Jahr mit den Einsatzabteilungen der vier Ortsfeuerwehren Hustedt, Martfeld, Kleinenborstel und Schwarme.

 

Außerdem: Teilnahme an den Weihnachtsmärkten in Hustedt, Martfeld und Schwarme (Knipp-Verkauf), Maibaumaufstellen in Schwarme; Begleitung des Laternenumzugs in Schwarme als Fackelträger

 

Mitgliederbestand: zur Zeit (leider nur noch) 14 (8 Austritte bzw. Verabschiedungen und 4 Neueintritte) Aufteilung = 1 aus Kleinenborstel, 4 aus Martfeld, 9 aus Schwarme; Insgesamt davon 4 Mädchen.

 

Ehrungen:

  • Für besonders gute Dienstbeteiligung wurden Annika Kiebler (1. Platz), Emma Wentzel (2. Platz) und Jannek Büntemeyer (3. Platz) ausgezeichnet. Alle erhielten Sachpräsente.

 

 

Wahlen/Verabschiedungen:

 

  • Wahl Jugendsprecher: Florian Kuba (für Simon Pfeiffer), stv. Jugendsprecher: Jannek Büntemeyer (für Andre Schumacher)
  • Wahl Mädchensprecherin: Leonie Büntemeyer (Wiederwahl)

 

Nach Vollendung des 18: Lebensjahres wurden Timo Lohmann (Schwarme) und Simon Pfeiffer (Martfeld) verabschiedet. Beide sind jetzt Mitglied der Einsatzabteilung ihrer Ortsfeuerwehr.

 

Grußworte:

 

GJFW Ramona Raven berichtete aus der Kreis- und Gemeindejugendfeuerwehr und zeigte sich sehr erfreut über die vielfältigen Aktivitäten der JF in Schwarme. Sie warb für große Unterstützung der Jugendlichen und erwachsenen Mitglieder der Ortsfeuerwehren bei der Vorbereitung und Durchführung des großen Kreisjugendfeuerwehrzeltlagers im Sommer 2021 auf dem Marktplatz in Bruchhausen-Vilsen.

 

Die anwesenden Ortsbrandmeister und Vertreter der Ortsfeuerwehren zeigten sich froh, eine so gute Jugendabteilung zu haben. Jugendarbeit trägt Früchte. In den letzten Jahren sind etliche Jugendliche in die aktiven Einsatzabteilungen der vier Ortsfeuerwehren übergetreten. Gerade vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung ist eine gute und kontinuierliche Jugendarbeit existentiell wichtig für den Erhalt der Mindeststärke in den Ortsfeuerwehren. Ein großer Dank ging an das engagierte Betreuerteam.

 

Johann- Dieter Oldenburg überbrachte den Dank und die besten Wünsche im Namen der Schwarmer Gemeinde.

 

Schwarme, den 24.02.2019                                                                                                Frank Tecklenborg, Pressesprecher