Gemeinde
Schwarme

Nachrichten aus Schwarme

Seite 1 von 53 Seite vor

Am 18.07.20: Schwarmer Feuerwehr sammelt wieder Altpapier

Am Sonnabend, den 18. Juli 2020 führt die Feuerwehr wieder eine Altpapiersammlung in Schwarme durch. „Wir bitten, das Altpapier gut sichtbar und gebündelt bis 8.00 Uhr an den Straßen abzustellen“, erläutert Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg. Coronabedingt musste die Straßensammlung im April ausfallen und auch die Annahmestelle auf dem Hof Tecklenborg, Mittelweg 1 war nur eingeschränkt nutzbar. Tecklenborg: „Ab Montag, 20.07.2020 sind dann auch wieder die Lagerräume bei der Annahmestelle für die Papierentsorgung nutzbar.“

OPEN AIR- am Samstag, den 11.7.20, auf dem Außengelände von Robberts Huus

Das Kulturprogramm der EULE startet wieder unter Corona Bedingungen

Filmpremiere „Das Leben der Corina Krose. Schwarme in Zeiten von Corona“

Der Film entstand durch die Kulturpreisträger des Landkreises Diepholz, Daniela Franzen und Marcello Monaco. Kamera und Schnitt lag in den bewährten Händen von Ralf Schauwacker. Tina Badenhops Stimme wird ebenfalls ertönen.

Ab 19.00 Uhr bieten wir ein kleines Grillangebot und Getränke an

Ab 20:00 Uhr kommt Caféhausmusik aus aller Welt vom „trio loco“, Karin Christoph und Reinhard Röhrs.
Finnischer Tango und argentinische Milongas, Csardás und transsylvanische Dorfmusik, Jazz Manouche und Swing-Standards, uralte Schlager, italienische Filmmusik, ...

Bei Einbruch der Dunkelheit ca. 21:00 Uhr, wenn das Sonnenlicht schwächer wird, präsentieren wir den Film auf einer Leinwand, die in der Scheune aufgebaut ist.

Weil wir nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern einlassen dürfen, ist eine Voranmeldung per Telefon 04258284 erforderlich.

Wahrscheinlich wird der Film nach den Sommerferien wenigstens noch einmal gezeigt für alle diejenigen, denen eine Teilnahme am Samstag nicht möglich ist.

Volleyball im Mixed-Team

Ab sofort immer montags um 20:00 Uhr in der Schwarmer Sporthhalle.
Ob Profi oder Leihe, Du hast Lust auf Volleyball?
Komm einfach bei uns vorbei und spiel mit!
Bei Interesse schickt bitte eine kurze Info an Xenia Batschke; 0176 82137004 oder Daniela Oldenburg : 0177 2119719
Auch für Fragen, stehen wir Euch gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Dich!

SoVD Ortsverband Schwarme

Guten Morgen liebe Mitglieder und Schwarmer



da ist sie nun, die lang diskutierte Corona-Warn-App.



Doch was tun? Uns haben einige Nachfragen erreicht, ob eine Installation ratsam oder gar gefährlich sei…?!

Es gibt wie immer die unterschiedlichsten Lager und Meinungen….



Doch wer sich ein wenig damit auseinandergesetzt hat, wird schnell merken, dass es hier absolut keine Bedenken geben muss.

Es kann sein, dass diese App nicht das bringt, was sich von ihr erhofft wird. Doch wenn nur ein/e einzige/r Nutzer rechtzeitig gewarnt wird, bevor sie/er andere Personen ansteckt, dann ist das schon mal kein Fehler.

In den Beratungszentren sind wir dank unserer hervorragenden Hygienemaßnahmen wie Spuckschutz, Mund-Nase-Schutz und Abstandsregeln bereits sehr sicher aufgestellt und können daher wieder Beratungen von Angesicht zu Angesicht durchführen. Gerade hierbei sind Sie mit vielen Menschen über einen längeren Zeitraum in Kontakt. Die Mitglieder haben ebenfalls oft Smartphones dabei und ggf. auch die App installiert. Sie können mit der Nutzung der App also auch ein weiteres kleines Stück zur Sicherheit für sich und die Mitglieder beitragen.



Und was die Sicherheit unserer Daten angeht, da gibt es auch von unserer Seite keinerlei Bedenken.

Deutschland ist eines der kritischsten Länder, was den Datenschutz betrifft. Selbst sichere Dinge können mitunter lang und breit von Datenschützern und Kritikern zerredet werden.

Wenn diese aber hier grünes Licht geben – selbst der sehr kritische Chaos-Computer-Club hat keine Bedenken, dann sollten auch bei den letzten Zweiflern die Sorgen schwinden. Die App ist auch OpenSource und kein Geheimnis, wie viele andere Apps, die auf dem Handy genutzt werden. Das bedeutet, dass der Programmcode, welcher die App zum laufen bringt, für alle einsehbar ist. Und viele ECHTE Experten haben sich diesen Programmcode angeschaut.



Zum Glück ist die App freiwillig. Zum Glück werden die Daten ausschließlich auf dem eigenen Smartphone gespeichert – temporär und anonymisiert mit Zufallscodes. Und im Gegensatz zu vielen Corona-Apps aus anderen Ländern, erfolgt bei uns kein GPS-Tracking.



Wir können an dieser Stelle mit bestem Wissen und Gewissen durchaus ebenfalls für die App in die Bresche springen und empfehlen sogar die Installation. Informationen und die Möglichkeit zum Download erhalten Sie hier auf der Seite der Bundesregierung: https://www.corona-warn-app.de





Die Corona-Warn-App ist nach unserer Auffassung sicher!
Falls sie nichts bringt: schade, aber es war den Versuch Wert!
Falls sie auch nur geringen Erfolg hat: jede vermiedene Infektion ist gut!
Wenn Sie die App nicht installieren wollen: das ist und bleibt Ihre Entscheidung. Sie müssen sich nirgends rechtfertigen!

Euer SoVD Ortsverband Schwarme



Quelle: SoVD Landesverband

Feuerwehreinsatz: Erneut Verkehrsunfall auf der L 202

Zu einem Verkehrsunfall war es am Donnerstag, 4.6.2020 gegen 21.45 Uhr auf der Straße Hollen (Landesstraße 202) gekommen. Eine 27-Jährige war in Fahrtrichtung Bruchhausen-Vilsen - ihrem Wohnort - unterwegs. Mehrere Hinweisschilder weisen in diesem Bereich auf einen Unfallschwerpunkt hin. Auf der regennassen Fahrbahn rutschte der weiße Wagen am Ausgang einer langgezogenen Linkskurve von der Fahrbahn in den Seitenraum. Dort kam das Fahrzeug halb auf dem Dach, halb auf der Seite liegend, zum Stehen. Neben Rettungsdienst und Polizei wurden die Ortsfeuerwehren Schwarme, Kleinenborstel und Bruchhausen-Vilsen per Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. Bei deren Eintreffen war die Frau ansprechbar und schwebte nicht in Lebensgefahr. Somit konnte sie schonend aus dem Fahrzeug gerettet werden. Sie zog sich glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Mit hydraulischem Gerät trennten die Feuerwehrleute das hintere Dach auf. Von dort konnte die 27-Jährige vorsichtig auf eine Trage gelegt und in den bereitstehenden Rettungswagen gebracht werden. Seitens der Ortsfeuerwehr Schwarme waren 25 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen vor Ort eine gute Stunde im Einsatz.

 

Seite 1 von 53 Seite vor