Gemeinde
Schwarme

Nachrichten aus Schwarme

Seite 1 von 56 Seite vor

Feuerwehreinsatz: Schwerer Verkehrsunfall auf der Forststraße

Am Sonntag, 10.01.2021 wurden gegen 13.55 Uhr der Rettungsdienst und die Feuerwehr zu einem schweren Verkehrsunfall in die Forststraße in Schwarme, Nähe Beppener Kreisel gerufen. Hier hatte ein aus Martfeld kommender Pkw-Fahrer eines Kleinwagens in einer langgestreckten Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Das Fahrzeug geriet dabei auf den Seitenstreifen, überschlug sich und blieb mit zwei schwer verletzten Personen auf der Seite liegen. Nachdem der Wagen stabilisiert wurde, befreiten die Einsatzkräften aus Schwarme die beiden eingeklemmten Personen mit schwerem Rettunsgerät (Spreizer, Schere, Hydraulikzylinder) aus dem Fahrzeugwrack und übergaben sie dem Rettungsdienst. Die vorsorglichen alarmierten Einsatzkräfte aus Martfeld, Bruchhausen-Vilsen und Blender standen in Bereitschaft, brauchten glücklicherweise aber nicht mehr eingreifen. Der Unfallfahrer aus Bruchhausen-Vilsen wurde verletzt mit dem Rettungswagen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Die schwerverletzte Beifahrerin wurde nach längerer Vorversorgung mit dem Rettungshubschrauber Christoph 6 in das Klinikum Bremen Mitte geflogen. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Unfallstelle von Beamten der Polizei Syke weiträumig abgesperrt. Die Ortsfeuerwehr Schwarme war mit allen drei Fahrzeugen unter der Leitung von Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg etwa eine Stunde im Einsatz. Insgesamt waren gut 60 Helfer/innen von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei vor Ort.

Altpapier-Straßensammlung in Schwarme am 16. Januar fällt aus

Die turnusmäßige Straßensammlung von Altpapier am Sonnabend, 16. Januar 2021 in Schwarme kann durch die örtliche Feuerwehr aufgrund der aktuellen Corona-Lage nicht durchgeführt werden. Das teilt Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg in einer Pressemeldung mit. Stattdessen besteht für die Bürgerinnen und Bürger weiterhin die Möglichkeit, das angesammelte Papier in den bereitgestellten Containern bei der Annahmestelle am Hof Tecklenborg, Mittelweg 1 zu entsorgen. Tecklenborg: „Wir werden je nach Verfügbarkeit dafür sorgen, dass dort weiterhin genügend Lagerkapazitäten bereit stehen und eine reibungslose Abfuhr und Neubereitstellung von Entsorgungscontainern erfolgt“. Rückfragen beantwortet der Ortsbrandmeister unter Tel. (04258) 698 oder sein Stellvertreter Sven Schaper unter Tel. (04258) 591.

Keine Sammlung der Weihnachtsbäume in Schwarme und Martfeld

Seit einigen Jahren sammeln die Jungen, Mädchen und Betreuer der Jugendfeuerwehr Schwarme und Umgebung die abgeschmückten Weihnachtsbäume in den beiden Gemeinden Martfeld und Schwarme ein. „Aufgrund der pandemiebedingten Auflagen dürfen weder die Jugendlichen noch die aktiven Mitglieder der Feuerwehren die geplante Aktion am 9. Januar 2021 durchführen“, erläutert Schwarmes Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg die aktuelle Lage. Die Feuerwehr ist eine Einrichtung mit Systemrelevanz und daher ist eine Ansteckung in der Einsatzabteilung absolut zu vermeiden. „Wir bedauern die Absage sehr und bitten alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis“, erklärt Jugendfeuerwehrwart Jannis Hördt. „Bereits seit März 2020 sind sämtliche Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und auch der gerade neugegründeten Kinderfeuerwehr coronabedingt untersagt.“ bedauert der Schwarmer. Für die Entsorgung der Tannenbäume sollten die Einwohner die Grüngutsammelstellen in Schwarme und Martfeld nutzen. „Wir hoffen, Anfang Januar 2022 die Aktion dann wieder in gewohnter Art und Weise durchführen zu können,“ hofft Jannis Hördt.

Versuchte Brandstiftung: Schutzhütte verwüstet

Unbekannte haben die Schutzhütte im Schwarmer Bruch als letzte Ruhestätte für ein ausgedientes Schlafsofa ausgewählt. Auf Kosten der Gemeinde, und damit des Steuerzahlers, musste der Sperrmüll aufgeräumt werden. Zwischen dem 13. und 15. November hatte dort augenscheinlich nicht nur jemand sein Lager aufgeschlagen, sondern das Möbelstück auch zerstört und versucht, es in Brand zu stecken. „Nicht auszudenken, die Schutzhütte wäre abgebrannt ...“, sagt Ralf Rohlfing, Schwarmes stellvertretender Gemeindedirektor. Er bittet um Hinweise auf den Verursacher unter Telefon 04252/391218. Foto: Gemeinde Schwarme

Quelle: Kreiszeitung vom 27.11.2020

Feuerwehreinsatz: Ölschaden auf der Landesstraße

Zu einem Ölschaden wurde die Ortsfeuerwehr Schwarme am Sonnabend, 14.11.2020 gegen 13.50 Uhr per Funkmeldeempfänger gerufen. Ein Traktor hatte Diesel-Kraftstoff verloren. Der Schaden hinterließ auf einer Länge von 200 Metern eine entsprechende Ölspur auf der Hoyaer Straße (L 331) und auf der Gemeindestraße „Im Fleut“ in der Ortsmitte. Ein Anwohner hatte den Ortsbrandmeister telefonisch informiert. Die Spur wurde von den Einsatzkräften abgestreut und gebunden, um anschließend das Bindemittel wieder aufzunehmen. Insgesamt waren alle drei Fahrzeuge und fünfzehn Feuerwehrleute unter Leitung von Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg etwa 40 Minuten vor Ort im Einsatz.

 

Seite 1 von 56 Seite vor