Gemeinde
Schwarme

Nachrichten aus Schwarme

Seite 2 von 30 Seite zurück Seite vor

In diesem Jahr steht in Schwarme kein Maibaum

In die Flut der Absagen von Events und Aktivitäten reiht sich eine weitere Traditionsveranstaltung ein. „Leider müssen wir das Maibaumaufstellen der Schwarmer Vereine, Organisationen und Institutionen und am Freitag, 1. Mai 2020auch ausfallen lassen“ bedauert Schwarmes Bürgermeister Johann-Dieter Oldenburg. Auch die anschließende Maibaumfeier mit musikalischer Unterhaltung durch den Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Bruchhausen-Vilsen im Biergarten hinter dem Gasthaus „Zur Post“ fällt demzufolge aus. „Den Baum bringen wir ja immer mit viel Manpower und verschiedenen Böcken, Stützen und einem Seilzug in Stellung. Dazu sind viele Helfer erforderlich. Diese Arbeiten können und dürfen wir allerdings in der momentanen Lage mit Kontakt- und Abstandsbeschränkungen so nicht durchführen“, erläutert Frank Tecklenborg, Schwarmes Ortsbrandmeister.
„Auch wenn es die Lage vielleicht im Verlauf des Sommers noch erlaubt, ist nicht geplant, den geschmückten Baum mit den Schildern zu einem späteren Zeitpunkt aufzustellen. Leider müssen wir in diesem Jahr auf den weithin sichtbaren Blickfang verzichten“, bedauert der Bürgermeister.
Frank Tecklenborg: „Hoffen wir mal, dass die ganzen Verbote irgendwann aufgehoben werden, und wir dann wenigstens den Weihnachtsbaum Ende des Jahres vor Robberts Huus seitens der Feuerwehr platzieren können.“


Feuerwehreinsatz: Kirchstraße verschmutzt

Zu einem Ölschaden wurde die Ortsfeuerwehr Schwarme am frühen Dienstagabend, 31.03.2020 gegen 17.00 Uhr per Funkmeldeempfänger gerufen. Bei einem Leichtkraftfahrzeug war offenbar der Kraftstofftank geplatzt. Der Schaden hinterließ auf einer Länge von 900 Meter eine entsprechende Dieselspur auf der Kirchstraße ab der Kreuzung zur Hauptstraße. Der Wagen des älteren Fahrers aus Blender blieb mit Motorschaden liegen. Ein Anwohner hatte die Feuerwehr telefonisch informiert. Die Spur wurde die von den Einsatzkräften abgestreut und gebunden, um anschließend das Bindemittel wieder aufzunehmen. Insgesamt waren alle drei Fahrzeuge und sechszehn Feuerwehrleute unter Leitung von Schwarmes Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg eine gute Stunde vor Ort im Einsatz.

Feuerwehreinsatz: Ölschadensbekämpfung auf dem Hauendamm

Zu einem Ölschaden wurde die Ortsfeuerwehr am Samstagnachmittag, 21.03.2020 gegen 15.45 Uhr gerufen. Bei einer landwirtschaftlichen Zugmaschine war der Hydraulikschlauch geplatzt. Der Verursacher hatte die Feuerwehr telefonisch informiert. Um nicht unnötig viele Einsatzkräfte aufgrund der momentanen Lage zu binden, alarmierte der Ortsbrandmeister einige Kameraden per Telefon statt wie sonst üblich über Funkmeldeempfänger. Auf der Straße Hauendamm im Ortsteil Spraken hinterließ das Öl eine ca. 50 cm breite, dickflüssige Spur auf einer Länge von 150 Metern, die von den Einsatzkräften abgestreut, gebunden und aufgenommen wurde. Insgesamt waren zwei Fahrzeuge und sechs Feuerwehrleute unter Leitung von Schwarmes Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg eine Stunde vor Ort im Einsatz.

Altpapier-Annahmestelle wird geschlossen / Straßensammlung fällt aus

Die öffentliche Annahmestelle für Altpapier in Schwarme, Mittelweg 1 wird ab sofort bis auf weiteres geschlossen. „Aufgrund der momentanen Corona-Lage dürfen wir keine Räumung der Annahmestelle im Rahmen eines gemeinsamen Arbeitsdienstes mehr durchführen“, so Schwarmes Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg. „Hintergrund ist, dass wir als Feuerwehr für die öffentliche Gefahrenabwehr weiter einsatzfähig bleiben müssen und daher jede Möglichkeit der Infektion mit dem Corona-Virus innerhalb der Einsatzabteilung ausschließen wollen.“ Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, das angesammelte Papier direkt in dem vor Ort bereitgestellten Container zu entsorgen. Tecklenborg: „Wir werden nach Möglichkeit und Verfügbarkeit dafür sorgen, dass weiterhin eine reibungslose Abfuhr und Neubereitstellung von Entsorgungscontainern erfolgt“. Die turnusmäßige Straßensammlung von Altpapier am 18. April 2020 in Schwarme wird aus den genannten Gründen auch nicht durchgeführt.

Feuerwehreinsatz: Schornsteinbrand in der Heide

Zu einem Brandeinsatz wurde die Ortsfeuerwehr Schwarme am Donnerstagabend, 06.02.2020 gegen 18.00 Uhr per Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert. In einem Wohnhaus an der Verdener Straße war es zu einem Schornsteinbrand gekommen. Bei Eintreffen der ersten Schwarmer Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus dem Schornstein des alten Gebäudes. Ein Ofen samt heißem Rohr wurde sofort aus dem Wohnzimmer ins Freie gebracht und in allen Geschossen wurde Löschmittel bereitgestellt. „Zu Beginn des Einsatzes stellten wir mit unserer Wärmebildkamera eine Temperatur von fast 600 Grad Celsius fest,“ beschrieb Ortsbrandmeister Frank Tecklenborg die gefährliche Lage. Vorsichtshalber kühlte die Feuerwehr das Dach mit Wasser von beiden Seiten. Dicke Rußschichten hatten sich im Abzug festgesetzt. In Zusammenarbeit mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger und mit Hilfe von Spezialgerät wie Rußbrandkehrgerät, Stoßbesen und Fallgranate konnte der Schornstein nach und nach von Ruß befreit werden. Die vorsorglich alarmierten Feuerwehrkräfte aus Martfeld mussten nicht mehr eingesetzt werden. Die Schwarmer Feuerwehr war mit allen drei Fahrzeugen und 18 Kameraden/innen vor Ort etwa eineinhalb Stunden im Einsatz.

 

Seite 2 von 30 Seite zurück Seite vor